Montag, 14. April 2008

ToskaNahe Erster Tag



Das ToskaNahe Wochenende in Rheinland Pfalz...

Entlang an der schönen Nahe, rund um Bad Kreuznach und Umgebung mit ihrer wunderbaren Landschaft, umgeben von Rotenfels und Rheingrafenstein, inmitten von Weinbergen und Eichenwäldern, zottigen Schafen, Würfelnatter, Eidechsen und kreisenden Turmfalken und Wanderfalken a là Toskana.

„Nordic Walking“ BewegungsKultour mit Genuss, so nennt es Jens Werner, Diplom Sportlehrer, Ausbilder und 1. Vorsitzender des Deutschen Nordic Walking Verbandes e.V. sowie Eigentümer des DNV- Nordic Fitness Trainings Center Rhein-Nahe.

Ganz in meinem Sinne, denn ich verbinde Gesundheit mit Genuss, Gesundheit muss nicht weh tun, sie tut gut, wenn wir uns einigen Wichtigkeiten bewusst werden, unsere Natur achten, unseren Körper lieben, unsere Mitmenschen tolerieren und die Ruhe in uns zurückkehren lassen um zu genießen.
Wir leben nur einmal im Hier und Jetzt .
Unser Leben gelangweilt vor dem Fernseher zu verbringen ist die gemütliche wenngleich anspruchslose Art, sein Leben an sich vorbei ziehen zu lassen.
Anspruchsvoll wird es erst, wenn der Genuss unsere Gesundheit und umgekehrt, die Gesundheit unseren Genuss fördert. Ergo wir im Einklang mit uns selbst leben, wahrnehmen, und gelassen aber bewusst erleben.
Letztendlich muss unsere gewisse Gleichgültigkeit dem Interesse an Genuss und Gesundheit weichen und Bewegung für Ausgeglichenheit und Zufriedenheit einsteht.

Das ToskaNahe Wochenende findet zum dritten Mal statt und dabei stehen Nordic Walking als Bewegung, Weine der Nahe und regionstypischen Speisen unter dem Zeichen von Genuss und Geselligkeit im Vordergrund.
Ganz im Sinne von „sanitas per motum“ – Gesundheit durch Bewegung- trafen wir uns am Freitag, nachdem wir unsere gemütlichen Zimmer des Landgasthofes Kauzenburg bezogen hatten, zum Sektempfang in der Hotellobby.
Die Meisten kannten sich durch die vorhergehenden ToskaNahe Wochenenden.
Zumal es inzwischen für die Meisten Usus ist, sich im Sommer bei Oskar in der Toskana zum Nordic Walking Urlaub zu treffen. Aber dazu in einem meiner nächsten Ausführungen mehr, denn Oskar Sigrist ist ein Begriff in der Nordic Walking Szene.

Eh ich mich verliere...wo waren wir stehen geblieben, ach ja, beim Sektempfang an der Lobby.
Viele freuten sich, nach langen Wintermonaten endlich auf ein Wiedersehen. Einige neue Gesichter lockerten unsere Gemeinschaft angenehm und geradezu passend auf.


So ging es gemeinsam los, der erste Nordic Walk über die Höhen des Lohrer Waldes bis nach Traisen mit anschließender Einkehr im Weingasthof „Buchenländerhof“.
Der Familienbetrieb, der seit vier Generationen Weinbau betreibt, bewirtschaftet mittlerweile 13 ha Weinberge.
Neben dem Genuss von wohlschmeckenden Weinen und der leckeren regionalen Küche tauchten wir ein in die Welt des Winzerhofes und genossen den schönen Abend in geselliger Runde. Untermalt wurde dieser durch anregenden Vorlesung der Bad Kreuznacher Autorin Gabrièle Brassard.

Keine Kommentare: